Du brauchst Hilfe, denn bist du nicht in Topform, so ist das Team nicht in Topform.
- Bumblebee


Probleme mit Fixit ist die zwanzigste Episode der ersten Staffel der TV-Serie "Transformers: Robots in Disguise".

In einem Versuch, den etwas lädierten Fixit zu reparieren, geht irgendetwas furchtbar daneben und der Mini-Con verwandelt sich in einen brandgefährlichen Gefängniswärter, der die Mitglieder des Bee-Teams für geflohene Decepticon-Flüchtlinge hält.[1]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fixit ist verschwunden und lässt sich auf dem Schrottplatz nirgends finden. Erst durch sein Signal auf dem Scanner kann er in der Nähe der Absturzstelle der Alchemor von Jetstorm, Sideswipe und Slipstream aufgefunden werden und wieder nach Hause gebracht werden.

Strongarm merkt an, das die Aussetzer des Mini-Cons immer schlimmer werden und er deshalb dringendst repariert werden muss. Fixit wählt Denny Clay aus anstelle von Drifts Helfern, denn er würde Denny vertrauen. Während der Reparatur erwacht Fixit schon früher und läd ein anderes Programm in sich hoch, das die Autobots als Bedrohung einstuft und Fixit seine Waffensysteme aktiviert.

Derweil schafft es einer der Spinnen von Chop Shop in die Basis einzudringen, um seinen Meister zu befreien.

Die Autobots teilen sich auf dem Schrottplatz auf und versuchen Fixit aus dem Weg zu gehen, um ihn nicht unnötig zu verletzen. Denny gibt sich selbst die Schuld, da er es war, der Fixit untersuchen und reparieren wollte, doch Strongarm erwähnt die Mini-Cons auf dem Versorgunsgsschiff unter Wasser, die für die Verteidigung des Schiffes zuständig waren. Fixit würde sich wie einer von ihnen verhalten anstelle eines Versorgungs-Mini-Cons. Daraus schließen die Autobots, das Fixit zwei Funktionen in sich trägt. Bei dem Absturz der Alchemor vergaß Fixit seine Wächterfunktion.

Drift geht die Option ein Fixit zu zerstören, doch Russell Clay spricht sich dagegen aus. Sein Vater soll ihn wieder reparieren und zwar so, dass er als Wächter- und Versorgungs-Mini-Con agieren kann. Währenddessen schaltet Fixit die Verteidigungssysteme des Schrottplatzes an. Im Trubel wird Chop Shop befreit, der sich mit Energon aus der Basis schleichen will.

Das Team versucht Fixit gleichzeitig anzugreifen, doch Bumblebee, Strongarm, Drift, die zwei Mini-Cons werden durch die Verteidigungssysteme eingesperrt und Sideswipe und Grimlock jagen den entflohenen Chop Shop hinterher. Russell motiviert Fixit dazu Chop Shop zu jagen, der die gesamten Systeme der Basis auf den Decepticon richtet und die eingesperrten Autobots so wieder freikommen.

Noch vor dem Tor schafft Bumblebees Team Chop Shop zu schlagen, doch Fixit ist darauf aus den Con ganz zu deaktivieren, kann aber von Denny gestoppt werden, der den Mini-Con abschaltet. Noch am selben Abend gelingt es ihm Fixit wieder zu reparieren. Dieser hatte während seiner gesamten Zeit in seinem Wächter-Modus geträumt und beschwert sich nun über das Chaos auf dem Schrottplatz wovon er glaub die Autobots hätten es angerichtet und nicht er.

Als Bumblebee Drift befehligt die Verteidigungssysteme der Basis zu untersuchen, erhält er durch eine Glasscherbe eine Nachricht von Optimus Prime, der ihn vor einer dunklen Bedrohung warnt und Bee sich auf sie vorbereiten müsse.

Charaktere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Autobots Decepticons Menschen

Zitate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bumblebee: "Was du brauchst Fixit ist eine Reperatur."
  • Flixit: "Ich brauche keine Armatur, Badekur, Reperatur! Das sind ein paar Lücken in meinem Speichermodul aber ein gewisser Grad der Prozessorregeneration ist normal für einen Mini-Con in meinen Jahren."
  • Sideswipe: "Er meint er ist alt."
  • Fixit: "Reif bevorzuge ich."

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.