Fandom


Bots passieren schlimme Dinge, wenn ich sie alleine lasse.
- Miko zu Wheeljack in Der Rachefeldzug


Miko Nakadai (仲代ミコ, Nakadai Miko) ist ein 15-jähriges Mädchen aus Japan mit einer starken Liebe zur amerikanischen Popkultur und lebt daher bei Gasteltern. Heavy Metal und wilde Punk-Outfits sind ihre Sache und sie ist immer auf der Suche nach Nervenkitzel, womit sie ihre Freunde, Raf Esquivel und Jack Darby, des öfteren in Schwierigkeiten bringt. Ihr bester Autobot-Kumpel und Partner ist Bulkhead und es gelingt ihr immer wieder, ihn ebenfalls in Schwierigkeiten zu bringen! Sie ist immer für ihre Freunde da, wenn es Probleme gibt und würde alles für sie tun.

Miko ist ein weiteres Mitglied bei Team Prime.

Geschichte Bearbeiten

Als sie in Tokio lebte, hatte Miko zwei liebevolle Eltern und zwei reine Katzen, genannt Chi Chi und Ding Dong. Miko ging zur besten Schule und nahm Klavierunterricht ab dem Alter von drei Jahren, aber sie fand alles so langweilig, dass sie die Chance hatte, in Jasper, Nevada ihr Glück zu versuchen. Einmal dort lernte sie Englisch und wurde sehr fließend in der Sprache ohne japanischen Akzent und erkannte schnell, dass sie die Broschüre über Jasper geglaubt hatte, "die Unterhaltungskapital der Welt" zu sein, und bald klingt der Klavierunterricht recht , weil in Jasper gar nicht viel los war.

Miko saß vor ihrer High School, die Arcee skizzierte, die im Motorradmodus sehr bunt und kreativ geparkt wurde. Sie erhielt einen Anruf von ihren Gasteltern, entschied sich aber, sie zu ignorieren. Als Jack von Arcee wurde, beschloss sie, dem Motorrad zu folgen, weil es der coolste war, das sie je gesehen hatte. Sie holte Jack in einer Gasse ein und in der Zeit, um Arcee zu zuzuhören, die sich in den Robotermodus verwandelt hatte, und bat Jack, mit ihr zum Autobot-Hauptquartier für seine eigene Sicherheit mitzukommen. Als Jack zögerte, ermutigte Miko ihn mit ihr zu gehen. Da Miko jetzt über die Autobots bescheid weiß, nahm Arcee beide Menschen, unfreiwillig, mit zum Hauptquartier. Als Ratchet überrascht war, drei Menschen zu sehen, erklärte Arcee, dass sich die Jugendlichen vervielfachten. Miko stellte sich dann Bulkhead vor und fragte sofort eine Flut von Fragen und ließ den Autobot mit einem Verlust für Worte zurück. Optimus Prime kam und erklärte über "autonome Roboterorganismen" und den Transformers Bürgerkrieg.

Ratchet nahm das Signal von Cliffjumper auf, glaubte aber, dass es ein Computersystemfehler war, da Cliffjumper zuvor offline gegangen war. Prime ging, zusammen mit Bulkhead, Bumblebee und Arcee um es genau zu untersuchen, falls Cliffjumper überlebt haben könnte. Miko bot an ihnen helfen, aber Prime sagte den Menschen, dass sie bei Ratchet bleiben sollen, sowohl Miko als auch Ratchets Bestürzung. Als die Menschen nach Hause zurückkehren mussten, bestimmte Prime das Bulkhead, dass er von nun an Miko beschützen wird.

Bulkhead brauchte nicht viel Ermutigung, Miko auf einem Off-Road-Ausflug auf dem Weg zurück zur Basis zu nehmen. Als sie schließlich ihr Ziel erreichten, waren sie von so ziemlich allen anderen Autobots verlassen und ließe sie zusammen mit Jack und Raf in der Basis zurück. Miko beschloss, das Beste aus der Sache zu machen, indem sie einer Band zusammen mit ihren neuen Freundenen organisierte, und sie trat mit einem Solo auf ihre E-Gitarre. Glücklicherweise für die anderen, wählte Agent Fowler, einen weiteren menschlichen Verbündeten der Autobots, in diesen Moment, um einen Rückkehrbesuch zu machen, dich um über die Energon-Mine​ Explosion zu beschweren. Die Kinder versteckten sich hinter Bulkhead, aber Mikos Gitarre machte ihnen einen Strich durch die Rechnung. Es war nur Bulkhead Intervention, die Fowler davon abhielt, sie dann und dort in das Sicherheit zu bringen. Nachdem der Agent weg war, nahm die Basisausrüstung einen Notruf von seinem Hubschrauber auf, was darauf hindeutete, dass er von den Decepticons entführt worden war. Als Bulkhead die Erdbrücke benutzte, um eine Rettungsmission zu starten, folgte Miko ihm, ungesehen, bis es zu spät war. Bulkhead bemerkte sie, als sie sprach, aber auch eine der Viehcons, die Miko dazu veranlasste, Bulkhead zuzusehen (Er hatte sie gewarnt, nicht zu schauen, aber sie dachte, es wäre sowieso ehrfürchtig.) Sie wurden kurz darauf von Jack und Raf verfolgt, die versehentlich die Aufmerksamkeit von mehr Wachen auf dem Decepticon-Schiff erregten.

Miko ritt auf dem Rücksitz von Bulkhead, als er die beiden anderen Kinder abholte ... und dann dort kurz blieb, als er unter dem Schiff fuhr, verwandelte sich, an eine nahe gelegene Klippe, und kämpfte gegen ein paar Decepticons. Nachdem sie sich auf seinen Fußmatten übergeben hatte, klopfte sie, und er ließ sie raus. Sie entdeckte dann, dass die Mitte eines Kampfes zwischen Bulkhead und einigen Decepticons kein Platz für einen jungen Menschen war. Sobald sie in das Schiff waren, war er gezwungen, sie auf dem Boden zu schieben. Sie liefen schnell zu Arcee und Bumblebee mit den beiden Jungs, und nach einigen weiteren Kämpfen stürmten die Autobots ein Raum für die Kinder, um sich zu verstecken. Miko und Jack begannen sich zu streiten, was Raf schließlich in den Wahnsinn trieb und das Paar musste ihn trösten. Sie bemerkten dann einen Computerbildschirm, der wichtige Informationen anzeigt, aber bevor sie eine Kopie machen konnten, erschien ein Decepticon. Jack schrie nach Miko, um ein Foto mit ihrem Handy zu machen, aber erst nachdem sie ein Bild von der Technologie der Cons geschossen hatte, erklärte Raf, dass es vielleicht entziffern konnte.

Sie wurden später wieder von den Autobots gerettet, und Miko beobachtete auf dem Weg zurück zur Basis, dass es ihnen gelang, Fowler zu retten. Miko war über ihre Erfahrungen sehr aufgeregt, als sie das Bild Optimus zeigte, aber Jack war wütend, weil sie alle fast getötet wurden. Nachdem er sich entschlossen hatte, in sein normales Leben zurückzukehren, besuchte Miko ihn doch sie war erfolglos, um ihn davon zu überzeugen, dass das aufregende Leben, das sie mit den Autobots hatten, viel besser war.

Beauftragt mit einem Wissenschaftsprojekt für die Schule zu schaffen, entschied Miko auf einem Modell des Sonnensystems. Bulkhead half ihr es durch hält so konnte sie es malen, aber Ratchet übernahm irgendwie alle Projekte der Kinder und nannte ihn heimlich "einen Kontrollfreak". Er produzierte ein maßstabsgetreues Modell von Cybertron für sie, das in der Schule nicht gut aufgenommen wurden und Miko vermutlich keine gute Note bekommen hatte.

Die Kinder kamen in der Basis, während eines Samstag an, genau als Optimus und Arcee auf eine Mission gingen. Sie forderte Jack zu einem Videospiel heraus, aber am Ende verlor Miko das Spiel, zumindest, solange, bis ein zufälliger Stromausfall das Spiel gestoppt hatte. Der Grund für die Störungen wurde aufgedeckt, als Raf in den Kontrollraum mit einem kleinen Metall-Lebewesen zurückkehrte, den die Autobots ein Scraplet nannten. Der Tag war eine Reihe von Überraschungen für Miko. Zuerst tötete Raf den Scraplet, den er mit einer Metalstange zerstört hatte, nachdem er Bumblebee angegriffen hatte, und zweitens, als sie, mit Bulkhead, zusammen sich auf die Jagd nach Scraplets machten, entdeckte sie, dass der große Autobot wie ein kleines Mädchen schrie. Nachdem sie in der Haupthalle zurückgekehrt waren, half sie Jack und Raf, die Scraplets von ihren Autobot-Freunden zu kämpfen. Ein Plan wurde formuliert, um die Basis der Scraplets mit der Erdbrücke zu befreien, was bedeutete, dass die drei Kinder einen Energon-Kraftstoffleitungsbruch reparieren mussten. Nach der erfolgreichen Vertreibung der Eindringlinge haben sie geholfen, Bulkhead und Bumblebee zu reparieren, aber Miko war von einer Spinne erschrocken worden und rannte, vor Angst, davon, während die Autobots, Raf und Jack sie erstaunt ansahen, sogar Optimus hatte sich gewundert, warum Miko solche Angst hatte.

Miko war begeistert von der Nachricht, dass ein neuer Autobot namens Wheeljack, auf die Erde kam, dachte aber, dass er seinen eigenen Menschen finden würde, wenn er sich auf den Stützpunkt und sich in der Nähe befand. Sie hat sofort mit Wheeljack Freundschaft geschlossen, als die Autobots beschlossen zu feiern, brachte sie ihre E-Gitarre heraus. Die Kinder hörten Bulkheads Geschichten von den alten Tagen auf Cybertron, und dann fragte Wheeljack Miko, um ihn die Basis zu zeigen. Sie beantwortete alle seine Fragen darüber, wo sich die Basis befand, und den Inhalt der Waffenkammer, aber nachdem sie in den Kontrollraum zurückgekehrt waren, entlarvte Bulkhead Wheeljack als Decepticon-Betrüger. Der Betrüger nahm Miko als Geisel und drohte sie zu zerquetschen. Nachdem die Erdbrücke aktiviert war, kam der echte Wheeljack durch und traf den Betrüger, der Miko aus seinem Griff und in die wartende Hand von Bulkhead stieß. Sobald der Betrüger entsorgt wurde, feierten sie wieder und Miko spielte ihre Gitarre wieder. Die drei Kinder sahen Wheeljack ab, als er in den Weltraum ging, und Miko schnappte ihr Handy und machte ein Foto von ihn und Bulkhead.

Als die Autobots Fowler dabei halfen, ein Hi-Tech-Gerät in Sicherheit zu bringen, dabei beobachteten die Kinder ihren Fortschritt von der Basisstation mit Ratchet. Das Dynamic Nuclear Generation System war in Gefahr, von M.E.C.H eingenommen zu werden, und Miko hatte die gute Idee, dass Ratchet sie auf den Schnellzug überbrücken konnte, der das Objekt transportierte. Mit etwas Hilfe von Raf bekam Ratchet Jack und Miko im Zug und Miko packte eine Feuewehrraxt, um das Gerät zu verteidigen. Die M.E.C.H-Schläger flohen, nachdem sie Optimus gesehen hatten. Silas sprengte das Gleis vor dem Zug und für ein paar Momente glaubten Jack und Miko, dass sie zum Scheitern verurteilt waren. Miko fragte Raf sogar, ob Bulkhead ihre geliebte E-Gitarre bekam - aber Optimus schaffte es, den Zug gerade noch rechtzeitig zu stoppen.

Eines Tages kam Miko von ihren Nachsitzen, als Bulkhead vor der Schule ankam, um sich einen Vortrag zu verdienen. Bulkhead nahm sie auf eine Mission nach Griechenland mit der Theorie, dass sie die Zeit nutzen könnte, um an ihrem Geschichtsbericht zu arbeiten, aber stattdessen fanden sie ein altes Fresko mit einer Energon-Erntekugel. Plötzlich tauchte der Decepticon Breakdown (Bulkheads Erzfeind) auf und benutzte Bulkhead, um das Fresko zu zerstören, aber zum Glück hatte Miko schon ein Foto davon mit ihrem Telefon gemacht. Als Raf die eigentliche Erntekugel in einem Museum fand, bereitete Miko, die Dienste für sich und die Jungs vor, um hineinzuschleichen und sie zuholen. Nach einer geschickten Arbeit, die eine Sicherheitskamera mit ihrem Telefon deaktivierte, gelang es Jack und Raf, die Erntekugel runter, von einer Statue zu holen, doch während sie sich flohen, wurde Miko von einem Sicherheitsbeamten festgenommen. Während sie auf die Polizei warteten, langweilte ihn Miko mit jedem Wissen, das sie an die griechische Geschichte erinnern konnte. Schließlich kam Fowler, um sie daraus zuholen, und sie sagte Bulkhead glücklich, dass sie ihr Geschichtsprojekt darüber schreiben würde, wie die Autobots mit den alten Griechen interagierten.

In der Schule hörten Miko und Raf alles über Jacks Rennen mit Vince, dem lokalen Bully, und sie gratulierten ihm, als er die Autobot-Basis erreichte. Er hat sie beide zur Geheimhaltung geschworen. Nachdem Vince Jack zu einem anderen Rennen herausgefordert hatte, aber Arcee sich weigerte teilzunehmen, bittete Jack Raf, dass Bumblebee nehmen möchte, worauf er am Ende zustimmt. Miko und Raf scheiterten anschließend bei der Abwesenheit von Jack und Bumblebee, zuerst mit Arcee und dann mit Optimus und bekommen von den Prime eine hohe Ansage.

Nachdem Optimus mit der Cybonischen Pest infiziert wurde und Arcee und Bumblebee das Decepticon-Schiff infiltrierten, beobachteten die drei Kinder, wie Ratchet den Fortschritt der beiden Autobots beobachtete, bis Arcee zusammen mit Bumblebee in den Kopf des komatösen Megatron, mithilfe einer Gehirnübertragung, versetzte , um das Heilmittel zu finden. Miko spielte später als Schiedsrichter für ein Basketballspiel zwischen Bulkhead und Bumblebee, wusste aber nicht, dass Megatron in Bumblebees Geist eingetrungen war.

Als die Autobots ein Dunkles Energon-Signal erkannten, jubelte Miko Bulkhead an, aber Jack und Raf trauten ihr nicht und wussten, dass Miko etwas vorhatte. Sie sah sich kurz um und rannte gleich zu der Erdbrücke, und obwohl Jack versuchte, sie zu stoppen, landeten sie und die beiden Jungs auf dem Schlachtfeld. Die Autobots bemerkten sie schließlich, als sie bemerkte, dass sie ihr Handy verloren hatte und Jack anschrie. Die Kinder wurden sofort durch die Brücke zurückgeschickt, aber Störungen durch eine Decepticon Erdbrücke verursachten eine Störung, die das Trio in der Schattenzone deponierte. Unfähig, von den Autobots gesehen oder gehört zu werden, wurden sie von Skyquake verfolgt, der von Starscream als Zombie, mithilfe von Dunklen Energon-Erntekugel, wieder zum Leben erweckt wurde. Nachdem Raf seine Brille fallen gelassen hatte, riskierte Miko ihr Leben, sie wiederzufinden. Die Kinder schafften es, eine Nachricht an Mikos Handy zu schicken, um die Autobots zu alarmieren und versuchten, Starscreams abgetrennten Arm gegen den wütenden Skyquake einzusetzen, aber es gelang ihm nur, seinen Arm von seinem Körper zu trennen. Die drei Kinder kehrten durch ein spezielles Erdbrücken-Portal, das von Ratchet entwickelt wurde, in die Realität zurück, und viel zu Jacks Überraschung übernahm Miko die Verantwortung für das gesamte Chaos. Optimus sagte, sie hätten alle viel durchgemacht.

Nachdem Bulkhead während eines Kampfes mit Breakdown besiegt war, gelang es Miko schließlich, ihn auf den Comms zu erreichen, und er bat eine Erdbrücke zurück zur Basis. Sie war enttäuscht zu erfahren, dass Bulkhead es nicht geschafft hatte, seinen Feind zu verschrotten, der stattdessen von M.E.C.H entführt worden war. Sie war noch mehr bestürzt, als Bulkhead sich weigerte, auf die Mission zu gehen, um seinen Erzfeind zu retten. Er bestand darauf, dass er derjenige sein sollte, der es tun sollte, damit er einen Rückkampf hätte. Sogar Dinolizard gegen Five-Headed Ape war nicht gut genug, um sie abzulenken, und schließlich sprach sie mit Bulkhead, worauf er schließlich allein nach Russland reist und versuchte Breakdown zu retten, was ihm schließlich auch gelang.

Miko war auf der Autobot Basis, als Jack und Arcee von Jacks Mutter, June Darby, besucht wurden, um sich allen vorzustellen. Unglücklicherweise fing Jacks Killjoy-Mutter an, sich an der Basis aufzuhängen, sodass die Dinge nicht so lustig waren wie zuvor. Als Miko mit Bulkhead auf eine Mission gehen wollte, fühlte er sich gezwungen, ihr zu sagen, dass sie bleiben lieber in der Basis bleiben sollte, weil sie nicht sicher wäre. Miko schaffte es trotzdem, sich in heimlich anzuschließen, und überredete Arcee, sie nicht zur Basis zurückzubringen. Obwohl Arcee sie dazu gebracht hatte, die Rockmusik auszuschalten, musste Miko mit Bulkhead abhängen, zumindest bis sie Breakdown und Airachnid fanden. Aus ihrem Versteck aus,bei einem Felsen, versuchte Miko, ein Bild des Kampfes zu schießen, bis ihr Handy plötzlich aus der Hand fliegt. Arcee bestand darauf, dass Miko zur Basis zurückkehrte, was das Mädchen veranlasste, laut zu beklagen, dass Arcee sich genauso verhielt wie Jacks Mutter. Nach der Mission machte Miko ein Foto von Bulkheads neuen Kampfnarben.

Miko freute sich auf ein Slash Monkey-Konzert, als sie zusammen mit Jack, von Bulkhead und Arcee zu einer alten Energon-Mine gefahren wurde. Nachdem sie sich sehr beschwert hatte, rannte sie auch gleich hinein,um die Akustik der Mine zu testen, nur um eine perfekte Höhle für ihre Band zu finden, die schließlich sie und Bulkhead einschloss. Während Bulkhead die Decke stützte, sodass sie nicht alle beide zerdrückte, versuchte Miko einige der Steine ​​zu wegzuräumen, war sehr schnell erschöpft. Sie wurden schließlich gefunden, aber nicht von Arcee, wie sie gehofft hatten, sondern von Starscream. Nachdem der Decepticon sie ein wenig gejagt hatte, kam Jack auf einen Bohrer. Tränenreich ließ sie Bulkhead, zusammen mit Starscream, zurück und die beiden Kinder machten eine kurze Pause und führen, dann, mit dem Bohrer an die Oberfläche. Nachdem Arcee Bulkhead gerettet hatte, schlossen sie sich den beiden Kindern an und entkamen aus der Mine.

Bulkhead und Miko schlichen sich in eine Monster Truck Rally ein und Miko nahm Teile davon auf ihrem Handy auf. Eine Woche später überprüften sie das Material, als Bulkhead wieder auf einem Kampffeld gerufen wurde, um den Cybertronischen-Datenzylinder zu sichern. Unbeeindruckt von der Anweisung von Ratchet, den Stützpunkt sauber zu machen, folgte Miko ihren Partner zu einem Schlachtfeld, wo die Autobots und Decepticons um den Zylinder kämpften. Miko rannte hinter einem Felsen und rief Ratchet nach einer Erdbrücke, aber sie konnte ihm nicht die genauen Koordinaten geben, um den Zylinder in Sicherheit zu bringen, und musste auflegen, als sie bei einem Vehicon deren Blaster auswich. Da sie keine andere Wahl hatte, versucht sie erfolglos mit Verzweiflung den Zylinder in die Erdbrücke zu schieben. Sie versucht mit ihrer ganzen Kraft stärker den Zylinder bewegen, aber sie ist nicht stark genug, um ein so großes Objekt zu bewegen. Sie versucht dann, den Zylinder zu treten, aber es ist nur gelungen, den Inhalt in den Schädel von Bulkhead zu werfen. Obwohl Bulkhead es anfangs gut ging, fing er an, die Formel mit einer verrückten Geschwindigkeit zu malen. Als Miko merkte, dass er anfing, seine Erinnerungen zu vergessen, bestätigte es Ratchet, dass die Daten aus dem Zylinder langsam Bulkheads Erinnerungen zerstörten. Bei einem Versuch, Bulkheads Gedächtnis wiederherzustellen, brachte sie ihn zu einer Monster-Truck-Bahn, wo die beiden von Knock Out und Breakdown gefunden werden. Miko versuchte, daraufhin, Bulkhead zu verstecken und die anderen Autobots zu kontaktieren, aber als die suchenden Decepticons Bulkhead fanden, versuchte sie, die Cons davon abzuhalten, seinen Kopf zu entfernen. Sie löste wieder die Zylinderenergie aus, die Bulkhead zurückließ und in den Weltraum abgefeuert wurde. Bevor Knock Out und Breakdown Miko etwas antun konnten, kamen die Autobots gerade noch rechtzeitig, worauf die Cons fliehen. Sie glaubte, dass die Energie Bulkheads Gedächtnis mitgenommen hatte, und war untröstlich, bis etwas, das Ratchet sagte, sie veranlasste, ihre Gitarre herauszuholen, und das Geräusch von ihr verursachte, dass der komatöse Bulkhead aufwachte.

Miko lieh ihre Stimme an "Mars Cat", mit der Raf Beweise für die Autobots verdeckte, die auf Verschwörungswebseiten gefunden hatten. Nachdem Raf bei einem Angriff schwer verletzt war, beobachtete Miko, wie Ratchet und Mrs. Darby arbeiten, um sein Leben zu retten, und gaben Raf, als er wieder aufgewacht war, eine Umarmung,

Als June versuchte, die Kinder mitzunehmen, als sie die Basis verließ, weigerte sich Miko mitbihr zu gehen und behauptete, dass weder June noch Bulkhead ihre Mutter wären. Als die Autobots die Auswirkungen von Unicron im Zentrum der Erde spürten, fragte sich Miko, ob Unicron sich dehnen und die Erde explodieren lassen würde. Optimus war sich dabei nicht ganz sicher.

Die Menschen hörten zu, wie die Autobots mit riesigen Stein-Unicrons kämpften, und als Megatron ankam, um den Autobots zu helfen, Unicron zu besiegen. Miko war beunruhigt über den Gedanken, dass Unicron nach seiner Niederlage im Erdkern bleiben würde, aber Raf und Ratchet erklärten, dass Unicron der Kern der Erde sei und dass die Entfernung von ihm nicht möglich wäre. Zu Mikos Ärger wurden die Menschen angewiesen, sich zu verstecken, als Megatron ankam. Nachdem Raf den Anführer der Decepticon konfrontiert hatte, bekam Miko die Chance zu ihn anzuschreien, dass sie sicherstellen würde, dass Megatron es bereuen würde, ihre Freunde zu verraten und wurde von Fowler weggeschleppt. Die Menschen beobachteten, wie die Autobots und Megatron durch die Erdbrücke in den Kern der Erde gingen.

Ratchet erzählte den Kindern von Optimus, als er Orion Pax war und wie er die Matrix bekam. Miko und Raf waren beide besorgt, als sie die Signale der Autobots verloren. Die Kinder schützten alle unter Ratchet, als der Boden anfing zu zittern, waren aber überglücklich, als sich herausstellte, dass das Team von Prime erfolgreich gewesen war. Sie begrüßten die Autobots zurück, waren aber schockiert über den Verlust von Optimus, der sein Gedächtnis verloren und sich dabei Megatron angeschlossen hatte.

Orion Pax part 3 screenshot humans

Als bestimmt wurde, dass sie Cybertron erreichen müssen, um das Problem zu bewältigen, schlug Miko vor, die Erdbrücke zu verwenden, und fügte hinzu, dass Ratchet es aufladen könnte, als Raf darauf hinwies, dass es kaum in den Orbit kommen könnte. Sie war in der Basis anwesend, als die Autobots die Decepticons nicht daran hindern konnten, eine Stromquelle für eine neue Raumbrücke zu stehlen, und dachte, Jacks Plan, die Decepticon-Weltraumbrücke zu übernehmen, war eine gute Idee. Miko sah Jack an, als er nach Cybertron ging, obwohl sie sich mehr darum zu kümmern schien, wie Jack die Toilette im Raumanzug benutzen würde, den Fowler geliefert hatte. Miko und die anderen überwachten Jacks Mission auf Cybertron, bis er mit den Autobots und einem restaurierten Optimus Prime zurückkehrten.

Operation Bumblebee part 2 screenshot Miko and Jack

Nachdem Bumblebee's T-Block genommen wurde, schlug Miko vor, dass Ratchet einen anderen machen sollte, aber erzählte ihr, dass es nicht möglich war. Sie und Raf versuchten Bumblebee aufzuheitern, aber ihre ganze Unterhaltung schien sich um Autos zu drehen, was die Dinge noch schlimmer machte. Sie und die anderen Kinder hingen um eine versuchte Transplantation herum und bedeckten sie anschließend für Bumblebee, als er ging, um seinen T-Block zurückzubekommen.

Die Kinder machten ein Wettrennen mit ihren ferngesteuerten Spielzeugautos, als Fowler berichtete, von Optimus angegriffen worden zu sein. Fowler stellte sich vor Miko und den Jungs, als Optimus zurückkehrte und es stellte sich heraus, dass andere einer M E.C.H-Kreation war, die Miko als "Nemesis Prime" bezeichnete. Später fragte sie Bulkhead, Bumblebee und Arcee, wie es sich anfühlte, von einem Betrüger angegriffen zu werden, der wie Optimus aussah, worauf Arcee antwortete, indem er seinen Anblick erklärte, den sie nicht vergessen würde.

Flying Mind screenshot 23

Nachdem die Nemesis sichtbar geworden war, gingen die Kids an Bord zusammen mit Fowler, um die Iacon-Datenbank herunterzuladen. Als sie erfuhren, dass das Schiff nach New York City flog und Fowler bewusstlos wurde, machten sie sich auf den Weg zum Machtkern. Miko und Raf spielten Verstecken mit einem der Manipulatorarme des Schiffs, während Jack daran arbeitete, den Energonfluss umzukehren. Nach dem Erfolg schafften sie es auf die Erdbrücke zurück.

Tunnel vision screenshot 39

Miko und Jack meldeten sich freiwillig mit Arcee und Bumblebee nach Manhattan zu begleiten, um eine der Relikten zu suchen. Die beiden Kinder begegneten Vogel, einem Kehrmaschine-Lokführer, den sie in ihr Geheimnis einweihen. Mit seiner Hilfe benutzten sie die Kehrmaschine, um Knock Out anzugreifen, was jedoch dazu führte, dass der Zug außer Kontrolle geriet. Mit ein wenig Unterstützung von Arcee stoppten sie den Zug, indem wieder mit Knock Out zusammenstießen, und daraufhin bekam Fowler einen Anruf von Miko, die ihn bittete mit Vogel zu sprechen, was er auch tat. Er erklärte Vogel, dass er niemandem von den Transformer erzählen sollte, was Vogel auch tat.

Rache an Hardshell Bearbeiten

Hurt screenshot 2

Nach ihrem Sieg und der Bergung des Relikts, saß Miko auf dem Beifahrersitz von Bumblebee, als sie mit der Erdbrücke zurück zur Basis fuhren. Während Miko noch auf dem Beifahrersitz saß, hörte sie Musik und war froh, Knock Out den Lack zerkratzt und das Relikt gefunden zu haben, bis Bumblebee diese sie ausschaltete, was sie veranlasste zu fragen, ob er und Raf normalerweise andere Arten von Genres hören. Als er ihre Frage beantwortete, kam sie zu dem Schluss, dass es Zeit für sie war, sich mit Bulkhead zu treffen, als sie ihn in der Basis entdeckte, als Bumblebee beinahe auf Bulkheads Körper zurasste. Als Ratchet versuchte, Bulkhead zu stabilisieren, beschuldigte Miko sich für Bulkheads Verletzungen und behauptete, wenn er mit ihm gegangen wäre, wäre er nicht in seinem gegenwärtigen Zustand gewesen, bevor Agent Fowler sagte, dass es außerhalb ihrer Kommunikation geschehen sei.

Hurt Prime Arcee Miko

Arcee rief Optimus zu, dass Wheeljack auf dem Weg sei. Verärgert, dachte Miko, dass die Gruppe schon Bulkhead aufgegeben hatte, und Arcee erklärte, dass Bulkhead und Wheeljack eine enge Beziehung teilen würden. Sie glaubte, dass Wheeljack auf dem laufenden sein sollte.Jedoch glaubte Miko ihr nicht und fuhr fort, ihren eigenen Glauben an Arcees Aussage zu zitieren. Als sie wegging, fragte Optimus Prime sie, wohin sie ging. Miko rief wütend, dass sie nach Hause gehen und versuchen würde, Agent Fowler aufzusuchen, von dem sie hoffte, dass er sie transportieren könnte. In Wirklichkeit hatte sie sich tatsächlich in Wheeljacks Schiff geschlichen. Nachdem sie von den Autobot entdeckt worden war, versuchte sie ihn davon zu überzeugen, dass sie ihn bei seinem Rachefeldzug, gegen den Decepticon, begleiten will, der für den angeblichen Mord an Bulkhead verantwortlich ist. Sie verdiente sich ihren Platz an seiner Seite, nachdem sie einen Handel mit dem Autobots geschlossen hatte, um ihn zu sagen, welcher Con für den angeblichen Mord an Bulkhead verantwortlich war.

Hurt screenshot 19-0

Während ihres Ausfluges schlich sie sich in eine Höhle, in die Wheeljack wegen seiner Größe nicht eintreten konnte, und alarmierte ihn von den Vehicons, die sich in der Nähe der Energon-Mine befanden. Die beiden kontaktierten Megatron und erlaubten ihm zuzuhören, als er und Miko die Energon-Mine in die Luft sprengte. Als die beiden zusammen wieder losfliegen, schlug Wheeljack Miko vor, dass sie eine Weile schlafen sollte, bevor Miko ihm versicherte, dass es ihr gut ging und sie glaubte, dass Bulkhead leben würde, bevor sie Wheeljack fragte, der selbst dieselbe Theorie glaubte. Nachdem Wheeljack die Stärke von Bulkhead beschrieben hatte, rief Miko aus, dass Bulkhead keine ihrer bevorstehenden Ziele verpassen würde, die die beiden gemeinsam gemacht hatten. Als sie landeten, wachte Miko auf und zeigte sich enttäuscht, dass sie nicht mit Wheeljack kommen konnte, der das Schiff auf Autopilot gestellt hatte, um sie nach Hause zu schicken, falls er offline ging. Sie wurde wütend und zitierte, dass die beiden einen Deal hatten. Wheeljack erklärte, dass Bulkhead aufwachen und ihm schaden würde, wenn sie nicht vor dem Verlassen des Schiffes anwesend wäre, was Miko veranlasste, seinen Namen frustriert auszusprechen.

Trotz Wheeljacks Befehlen hin, nahm Miko an seinem Kampf mit Hardshell teil, indem sie den Insecticon, mithilfe von Wheeljacks Schiff, erschoss und ihn tötete, während er mit Wheeljack kämpfte und beinahe besiegte. Als Wheeljack sie daran erinnerte, dass sie nicht eingreifen sollte, versicherte Miko Wheeljack, dass Autobots böse Dinge geschahen, als sie ihre Seite verließ und sie wollte nicht zulassen, dass Wheeljack etwas passiert.

Behandlung von Bulkhead/Weitere Abenteuer Bearbeiten

Really Bulk

Als Bulkhead sich erholte, versuchte Miko ihn laut zu ermutigen, härter zu arbeiten. Sie war verärgert über seinen langsamen Fortschritt, aber Arcee erzählte ihr die Geschichte über ein Abenteuer mit Cliffjumper, während dessen Arcee und Cliffjumper auf dem Decepticon Shockwave trafen und auf der Erde landeten. Sie versuchte weiterhin, Bulkhead zu helfen, und als der neue Autobot-Rekrut Smokescreen ankam, versuchte er ihm zu versichern, dass er nicht ersetzt wurde, obwohl sie sehr aufgeregt war, einen neuen Autobot im Team Prime zu sehen.

The human factor screenshot 44

Bulkhead blieb trotz Mikos anhaltender Unterstützung entmutigt. Sie, Jack und Fowler wurden über eine Erdbrücke zu Rafs Haus geschickt, als die Decepticons die Kontrolle über einen Project Damocles Satelliten erhielten und ihn bei der Zerstörung des Satelliten zu unterstützten. Währenddessen versuchte Silas, der inzwischen in Breakdowns Körper steckt, die Kinder zu eliminieren, wurde aber, gerade noch rechtzeitig, von aufgehalten. In einem harten Kampf gegen Silas, bekam Bulkhead Unterstützung von Smokescreen und die beiden konnten Silas in die Flucht schlagen. In der Zwischenzeit, ist es Raf gelungen, den Satelliten auszuschalten, worauf alle jubelten, bis Rafs Mutter den Krach hörte, worauf ihr Sohn erzählte, dass er und seine Freunde für die Schule lernen.

Darkest hour screenshot 5

Als Miko hörte, dass Cybertron wieder leben könnte, machte sie Pläne, mit Bulkhead auf Cybertron zu leben. Sie, Jack und Raf warteten eine Stunde lang außerhalb der Schule. Als Jack Ratchet anrief, wurde ihm gesagt, dass die Autobots beschäftigt seien. Miko schlug vor, dass Ratchet sie abholen kann, da er nichts anderes zu tun hatte, bis Ratchet ihnen sagte, sie sollten einfach nach Hause gehen. Die Kinder wurden von Starscream, Soundwave und Knock Out entführt und nach Cybertron gebracht, um sie als Druckmittel für die Omega-Schlüssel einzusetzen. Miko erklärte, dass sie sich ihr Besuch auf Cybertron so vorgestellt hatte. Bulkhead übergab seinen Schlüssel für Miko, worauf sie zu Knock Out noch sagt: "Lass dich verschrotten!" Miko war erstaunt über die Macht des Omega-Schlosses und fragte sich, ob es die Erde wiederherstellen würde, bevor Optimus ihr sagte, es würde die Erde einfach in einen anderen Cybertron verwandeln. Optimus benutzte den Sternensäbel, um das Omega-Schloss zu zerstören, und aus Rache stürmten die Decepticons ihre Basis. Bulkhead und Miko wurden, durch die Erdbrücke, zu den Rockies geschickt

Bulkhead brachte sie zum Wrecker-Treffpunkt, wo sie die ganze Nacht saßen, bevor Wheeljack auftauchte. Als er kam, informierte er sie über einen Plan, das Team wieder zu vereinigen, um die Autobots wieder zusammenzuführen, indem er eine Energon-Mine in die Luft jagte, um die Aufmerksamkeit der nahen Verbündeten auf sich zu ziehen. Das Trio wurde von einem Predacon angegriffen und von Ultra Magnus und Arcee gerettet. Als Teil von Magnus 'Plan, Darkmount zu zerstören, nutzte Miko ihr Handy, um Vehicon-Kräfte an die Ostküste zu locken. Wie alle war Miko überglücklich, als sich herausstellte, dass Optimus Prime überlebt hatte. Als die Autobots ihre neue Basis aufstellten, zerdrückte Wheeljack fast Miko mit seinem Wrecker Lobbing Ball.

Eine aktive RolleBearbeiten

Transformers.Prime.Beast.Hunters.S03 E06.Chain.of (20)

Später wird Miko heimlich von Wheeljack mitgebracht, um Predacon-Überreste in Schottland zu finden. Ultra Magnus stimmt zu, sie mitzunehmen, da die Vehicons, die sie besiegt hatten, alle tot waren, auch wenn Ultra Magnus am Anfang stinksauer auf Wheeljack war, weil er eine "Zivilistn" mitgenommen hatte. Als der Predacon, wie aus dem nichts, auftauchte, musste Ultra Magnus sie zu seinem Schiff schicken, um die Basis zu erreichen. Als sie ankam, fand sie Starscream und zwei Vehicons. Eine Explosion lenkte die Decepticons ab und Miko rannte zum Schiff. Starscream bemerkte Miko und stoppte sie, bevor sie das Schiff erreichen konnte. Verzweifelt rannte sie zum Apex Armor, eines der dreizehn Iaconischen Relikten von Cybertron. Zu jeder Überraschung (inklusive Miko selbst) hat es für sie funktioniert. Nachdem sie von Predaking als Kauspielzeug benutzt worden war, benutzte sie es, um Starscream und seine Elite Vehicons zu bekämpfen, was ihr einen großen Respekt von Ultra Magnus einbrachte.

Plus one screenshot 82

Sie wurde danach zu einem vollwertigen Mitglied der Wreckers. Wheeljack lobte sie, aber sie hatte genug von Bulkheads Abzweigung mit Magnus und ging. Nach der Mission rief sie Jack an, um zu sehen, ob Wheeljack an der Basis auftauchte und erfuhr, dass er auf eine Mission mit Arcee gegangen war. Sie behielt den Apex Armor als ihre persönliche Waffe. Kurz darauf wurde Ratchet von den Decepticons entführt, weil sie sein synthetisches Energon zu bekommen, um Cybertron, mithilfe des neuen Omega-Schlosses, wiederherstellen. Sie sah zu, wie Rafs kleiner Apparat sich auf die Suche nach Ratchet machte und die Autobots mobilisierten, um das Omega-Schloss zu sichern.

Transformers.Prime.Beast.Hunters.S03 E13.Deadlock

Miko war maßgeblich an der Sicherung des Omega-Schlosses 2.0 beteiligt. Da Soundwave immer ein paar Erdbrücken als Waffen benutzte, um sich zu verteidigen, hatte Jack einen Plan, die Brücken gegen ihn zu benutzen, brauchte aber Miko als Bodyguard. Jack ging auf die Nemesis, wo vier Vehicons ihn konfrontierten. Dann sprang Miko aus ihrer Erdbrücke heraus, trug den Apex Armor und tötete die Vehicons. Sie lief auf Soundwave zu und zwang ihn, für sie in eine Erdbrücke zu öffnen. Soundwave wusste nicht, dass das Mädchen, in Wahrheit, ein Köder war um ihn in eine Falle zu locken. Raf öffnete eine Brücke hinter Soundwave und saugte ihn in die Schattenzone. Miko rettete Jack davon, mit Soundwave eingesaugt zu werden, da sie jetzt genug wog, um den Angriffen der defekten Erdbrücken zu widerstehen. Sie wurde später wie ein Butterball herumgeworfen, als Jack versuchte, die Nemesis zu fliegen und Miko fragte ihm: "Alter, wo hast du denn fliegen gelernt?". Sie schlug später Knock Out, als er versuchte, sich den Autobots anzuschließen, ins Gesicht, worauf sie sich freut, weil sie sich endlich an ihn gerächt hatte.

Deadlock screenshot Bulkhead and Miko moment

Als die Autobots abreisten, weinte sie, dass Bulkhead sie verlassen musste, um seinen Planeten, der durch den vielen Schäden des Krieges, wieder aufbauen mussten. Sie wollte nicht das die Autobots sie und ihre Freunde, für immer verlassen, weil sie sehr traurig wird. Sie war dort, um Optimus zu sehen, der seinen letzten Blick auf seine menschlichen Freunde und Ratchet zeigte, bevor er mit dem Rest des Team Prime nach Cybertron zurückkehrten.

Aussehen Bearbeiten

Miko hat braune Augen, helle Haut und mittellanges schwarzes Haar mit rosa Strähnen und wird in einem niedrigen Pferdeschwanz und zwei Twintails am Kopf getragen. Sie ist schlank, größer als Rafael, aber ein wenig kürzer als Jack. Sie trägt ein zweifarbiges lila T-Shirt unter einem dunkelblauen Trägershirt mit gelben Strümpfen und einer kleinen grünen Roboterzeichnung, Jeans Shorts, zweifarbigen lila gestreiften Strümpfen, braunen kniehohen Stiefeln mit lila Krawatten und einem weichen zweifarbigen lila Armband als verspielten Eindrauck zu ihrem T-Shirt.

Persönlichkeit Bearbeiten

Wenn es ein Wort gibt, um Mikos Persönlichkeit zu beschreiben, ist sie leichtsinnig. Sie ist eine aufregende Abenteurerin, die aktiv werden will und keine Gefahr oder ihre eigene Sicherheit berücksichtigt und sicherlich keine Gedanken über die möglichen Konsequenzen ihrer Handlungen hat. Dennoch ist sie im Grunde eine gute Person, die sich um ihre Freunde und die Autobots kümmert. Sie ist besonders dicht bei Bulkhead ihrem Beschützer,er beschützt seine Partnerin sogar von den Decepticon Starscream. Ihr hitzköpfiges und ungestümtes Auftreten verursacht kein Ende von Kopfschmerzen für ihre Freunde und Autobots. Sie hat auch eine Angewohnheit und ein Hobby, mit ihrem Handy Fotos zu machen, was Bots von Zeit zu Zeit wirklich half

Obwohl sie harmlos erscheinen mag, ist Miko viel bereitwilliger als die meisten ihrer anderen Gefährten, sich zu wehren. Als Bulkhead von Hardshell schwer verletzt wurde, arbeitete sie mit Wheeljack zusammen, um sich zu rächen. Als Hardshell Wheeljack geschlagen hatte und befohlen worden war, in seinem Schiff zu fliehen, beschloss sie stattdessen, die Waffensysteme des Jackhammer zu aktivieren und Hardshell in Stücke zu hauen. Als seine Überreste zu Megatron zurückgebracht wurden, war der Decepticon-Führer überrascht, dass selbst ein Mensch zu einer solchen Gewalttat fähig sein könnte.

Mikos Tat, Hardshell zu töten (mit der Jackhammer), war mehr um Wheeljack zu retten. Miko zeigte keine Gewissensbisse für das Töten von Hardshell, aber sie fand auch keine Befriedigung ihrer Handlungen. Miko bewies ihre Tapferkeit, indem sie Soundwave selbst in Stillstand mit den Apex Amor konfrontierte. Sie würde alles tun, um sich zu beweisen und ihre Freunde zu retten oder zu helfen. Sie ist auch eine Spinnenphobie, da sie Angst vor Spinnen hatte.

Sie zeigt wenig Respekt für Autorität und Regeln, das einst dazu führte, die Haft in Die Energon-Erntekugel zu verkürzen.

Fertigkeiten Bearbeiten

Miko ist eine erfahrene Gitarristin, aufgrund ihrer Liebe zur Rockmusik, und ihre Lieblingsband ist Slash Monkey. Mit den Autobots hat sie sich mit dem Maschinenbau vertraut gemacht und sie ist ein bisschen wie eine Fotografin, die ihr Handy benutzt, um ständig Bilder von Autobots, Decepticons und deren Kämpfe zu machen. Das Handy kann anscheinend mit der Autobot-Kommunikation synchronisiert werden, wenn sie es auf einer Decepticon-Energon-Mine ausspioniert und die Kamera ihres Telefons alles übermittelt hat, was sie Wheeljacks Schiff gesehen und gehört hat.

Miko ist auch zweisprachig, weil sie aus Japan kommt, aber sie spricht fließend Englisch, wahrscheinlich aufgrund ihrer Liebe zur amerikanischen Popkultur.

Mit dem Anlegen des Apex Armor, konnte Miko zwei Vehicons und Starscream mit einem zufälligen Kampfstil als Mischung aus Kampfkunst, Sumo und Ringen abwehren. Trotz der Tatsache, dass ihr Muskel fehlt, als sie erfolglos versuchte; Acrees Bein von Bulkheads Rücken zu ziehen, heben eines großen Steins, um sich selbst und Bulkhead von den verschütteln, in einer Energon-Mine, zu retten, oder das Fortbewegen eines Cybertronischen-Datenzylinders.

Beziehungen Bearbeiten

Betreuer/Vorübergehende Vormünder Bearbeiten

Mikos Gasteltern (nicht Mikos richtige Eltern) Bearbeiten

Mikos echte und liebende Eltern leben in Tokio. Sie nahm an einem Schüleraustauschprogramm teil, wo sie Tokio verließ und unter die Betreuung ihrer Gasteltern gestellt wurde. Während ihre Gasteltern nicht physisch gesehen werden, erwähnt Miko sie und fühlt sich an, als würde sie sie erschrecken. Sie scheint jedoch nichts dagegen zu haben, vorerst in ihrer Obhut zu sein.

Freunde Bearbeiten

Jack Darby Bearbeiten

IMG 20171017 154359

Miko und Jack

Miko ging zur selben Schule wie Jack und Raf. Miko traf Jack, als Jack Arcee begegnete. Miko sagte Jack, er solle mit Arcee gehen und sie fuhr, zusammen mit Jack, auf Arcee, während Raf bei Bumblebee mitfährt. Sie wurden in die Autobot-Basis gebracht und lernten Optimus Prime kennen. Optimus erklärte ihnen über ihre Existenz und warum die Autobots gegen die Decepticons kämpfen. Nach einiger Zeit wären Miko Jack und Raf fast von den Decepticons getötet, als Miko mit Bulkhead ging, um Agent Fowler aus dem Kriegsschiff zu retten. Jack verließ fast die Mannschaft, aber Miko versuchte ihn davon zu überzeugen zu retten. Nachdem die Autobots von der Zerstörung der Decepticon-Weltraumbrücke zurückgekehrt sind, arbeiten Jack und Miko nun als Teamkameraden und Freunde zusammen. In den meisten Episoden werden Jack und Miko zusammen mit Raf gesehen. In Im Untergrund von New York war Miko eifersüchtig, dass Jack nach Cybertron ging, aber Jack erinnerte sie daran, dass sie genauso wichtig für das Team war. In Die Entscheidung teilten sich Miko und Jack einen Moment, um sich gegenseitig anzusehen, als sie die Basis verlassen wollten, als die Decepticons die Basis angriffen. Miko schien traurig sein, Jack zu verlassen, als sie in Bulkhead saß. In Beute waren Miko mit Jack wiedervereint, indem er ihn freudig umarmte. Miko denkt an Jack als ihren "Bruder", wie sie in Plus Eins offenbart, was bedeutet, dass sie an Jack denkt wie eine Bruderfigur. In Stillstand war Miko in den Apex Armor, als sie Jack davor bewahrte, mit Soundwave in die Schattenzone gezogen zu werden.

Jack schützt und kümmert sich um Miko wie ein Bruder seine Schwester.

Raf Esquivel Bearbeiten

Prey Miko hugs Raf

Miko umarmt Raf

Wie Jack traf Miko Raf, als sie auf die Autobots stießen und wurden, zu ihrer eigenen Sicherheit, in die Autobot-Basis gebracht. Nachdem die Autobots von der Zerstörung der Decepticon-Weltraumbrücke zurückgekehrt sind, arbeiten Raf und Miko als Teamkollegen und Freunde zusammen. In den meisten Episoden hängt Raf mit Jack und Miko zusammen. Sie hängen oft mit ihren Autobot-Beschützer ab oder sie spielen in der Autobot-Basis, gemeinsam, Videospiele. Als Raf von Megatron verletzt wurde, rettete Ratchet Rafs Leben und Miko umarmte Raf. In Beute war Miko begeistert, Raf wiederzusehen, als sie tun ihn rannte und ihn in eine Umarmung hob. Dies zeigt, dass Miko Raf am meisten interessiert und sich Sorgen um seine Sicherheit macht. Nachdem Ratchet gefangen genommen worden war, war Miko überrascht, dass Raf die Sprache der Cybertronianer kannte.

Raf ist wie ein kleiner Bruder für Miko.

June Darby Bearbeiten

June hugging Miko and Raf

June umarmt Miko und Raf

Miko traf Jacks Mutter in Der Hinterhalt. Zuerst schien es, als hätte Miko die alten Tage vermisst, bevor June zur Autobot-Basis kam. Miko scheint auch die Autorität von June zu ignorieren, wie es in Die Prophezeiung erfüllt sich, Teil 1 enthüllt wurde, als June versuchte, sie und Jack dazu zu bringen, die Basis zu verlassen. Doch in Beute war Miko froh, June, nach dem Fall des Autobot-Stützpunktes, wiederzusehen, als Jack und Raf von Junge umarmt wurden e. Miko hatte kein Problem damit und umarmte June zurück.

June ist wie eine Mutterfigur für Miko.

Optimus Prime Bearbeiten

Optimus to humans

Miko traf Optimus Prime bei ihrer ersten Begegnung mit den Autobots. Optimus stellte sich den Menschen vor und erzählte ihnen die Kriegsgefangenen von den Autobots und den Decepticons. Nach der Zerstörung von Megatrons Plänen, die Erde mit einer Armee untoter Zombies zu erobern, hängte Miko mit Optimus und den anderen in der Basis ab. Miko mag manchmal nicht mit Optimus übereinstimmen, aber sie respektiert ihn immer noch. Wenn Miko sich gestört fühlte, tröstete Optimus sie. Optimus rettete auch Mikos und Jacks Leben, als sie in einem Zug gefangen waren, der zu einem durchgebrannten Teil einer Gleise führte, die von Silas gesprengt wurde. Miko und Jack waren dankbar, dass Optimus sie gerettet hatte. Als die Basis zerstört wurde, war das Team verstreut. Nach einiger Zeit kehrte Optimus in einen neuen Körper zurück und half bei der Zerstörung der Decepticon Zitadelle. Als sich das Team in einer neuen Basis zurückzog, lobte Miko Optimus in seinem neuen Look: "Optimus 2.0 ist verschärft!" In Stillstand gab Optimus Miko einen letzten Blick, bevor er nach Cybertron ging.

Optimus und Miko blieben gute Freunde während der Serie. Optimus kümmert sich um Miko und die half Optimus. Miko würde manchmal zu einem "Fan Girl" werden, wenn Optimus etwas aufregendes macht oder ein neues Upgrade bekommt.

Arcee Bearbeiten

Good advice is good advice

Miko skizzierte Arcee in ihrem Fahrzeugmodus und sah Jack in einer Ecke mit Arcee sprechen. Irgendwann hingen Miko und Arcee mit ihren Kameraden in der Basis ab. Obwohl sie selten sprechen, betrachtet Arcee Miko als Teamkollege und Freund. Arcee würde auch Miko trösten, wenn sie sich verletzt fühlte, selbst wenn Bulkhead verletzt war. Als Arcee Miko von ihrer Vergangenheit erzählte, hörte Miko zu und fragte nach Cliffjumper. Arcee erklärte über Cliff und wie sie auf der Erde ankamen. Arcee hatte nicht damit gerechnet, einen anderen Partner zu verlieren, und sie sagt Miko, dass nichts lauter ist als die Stille. Miko hielt Arcees Hand, meistens ihren Finger, als sie glücklich den Sonnenuntergang zusammen beobachteten.

Miko und Arcee bleiben gute Freunde während der Serie. Während sie mit Mikos kleinen Possen verärgert zu sein scheint, würde Arcee damit einverstanden sein. Arcee kümmert sich und schützt Miko, wie sie es mit Jack und Rafael tut. Arcee ist auch wie eine ältere Schwesterfigur für Miko.

Bumblebee Bearbeiten

Bumblebee-0

Bumblebee und Miko werden selten zusammen gesehen. In den meisten Episoden hängt Bumblebee mit Miko und den anderen Menschen ab. In Im Untergrund von New York war Miko sehr besorgt, als Bumblebee kurz vor ihrer Kehrmaschinezug fast getötet wurde. Zum Glück überlebte er und Miko war froh, dass er es tat. In Schatten der Vergangenheit ging Bumblebee an Miko vorbei, bis sie ihm sagte, er solle sich beiseite legen. Trotzdem kümmern sich Bumblebee und Miko immer noch um einander. Als Bumblebee seine Stimme zurückbekam, waren Miko und die anderen Menschen alle überrascht.

Bulkhead Bearbeiten

Regeneration screenshot 1

Miko hatte sofort Gefallen an Bulkhead, als sie die Autobots kennenlernte. Sie war begeistert, als Bulkhead ihr Vormund war. Die beiden würden zu Monster Truckshows gehen und Dune Bashing machen, wenn sie ihre Aufgaben erledigt haben. Als Bulkhead von Hardshell verletzt wurde, ging Miko mit Wheeljack, um Bulk zu rächen. Im Wheeljacks Schiff Jackhammer war Miko in der Lage, Hardshell zu töten, kurz bevor den Insekticon Wheejack töten konnte, um dabei Bulkhead zu rächen. Zurück in der Basis sagte Miko zu Bulkhead, dass sie ihn nie wieder verlassen würde. Nach einer Weile der Heilung erholte sich Bulkhead langsam und Miko trainierte ihn so hart, weil es für sie rau war, sich damit zu befassen, dass Bulkhead verletzt wurde. Es war wirklich schwer für Miko, ihren Freund Lebewohl zu sagen, als sie auf sein Bein weinte und Bulkhead gab ihr seinen Finger zum Festhalten.

Miko kümmert sich immer noch um Bulkhead und würde alles tun, um ihn zu beschützen. Miko ist die beste Freundin von Bulkhead, neben Wheeljack. Bulkhead würde alles tun, um Miko zu schützen und kümmert sich um sie als ihr Vormund und engster Freund.

Wheeljack Bearbeiten

Transformers Prime Beast Hunters S03 E06 Chain of (30)

Wheeljack und Miko

Miko traf Wheeljack, nachdem der Wrecker Makeshift besiegt hatte, der sich als Wheeljack verkleidet hatte, um in die Autobot-Basis einzudringen. Wheeljack sagte Miko, dass, wenn etwas mit Bulkhead passierte, dass sie es mit ihm zu tun kriegt . Miko sagte, sie werde sich um Bulkhead kümmern und machte ein Foto von Bulkhead und Wheeljack. Später, als Bulkhead von Hardshell verletzt wurde, hatte Wheeljack keine andere Wahl, als Miko mitzunehmen, um Hardshell zu finden. Schließlich fanden sie Hardshell und Wheeljack kämpften gegen ihn. Hardshell hätte Wheeljack fast getötet, aber Miko konnte Hardshell mit seinem Schiff Jackhammer erschießen. Wheeljack und Miko werden meist zusammen gesehen. Wheeljack lud Miko sogar zu einer Predacon-Knochenjagd mit Bulkhead und Ultra Magnus ein. Ultra Magnus befragte Wheeljack darauf, warum er Miko mitgenommen hatte und Wheeljack erklärte Magnus, dass Miko sein Leben vor einem Insektikon gerettet hatte. Ultra Magnus stimmte zu und Miko wurde offiziell Mitglied der Wreckers, als sie den Apex Armor von Starscream erhielt.

Wheeljack und Miko bleiben gute Freunde. Wheeljack ist wie eine erwachsene Figur für Miko und kümmert sich um ihre Sicherheit und ihr Wohlbefinden.

Ultra Magnus Bearbeiten

Ultra Magnus questions Wheeljack

Miko traf sich mit Ultra Magnus, als Ultra Magnus sie, Bulkhead und Wheeljack vor Predaking rettete. Das Team wurde wiedervereint mit den anderen, aber nicht mit Smokescreen oder Optimus Prime. Später, nach einem Angriff auf Darkmount, wurde die Mannschaft gefangen genommen wurde und waren dabei, getötet zu werden. Optimus kehrt in einen neuen besseren Körper zurück, während die anderen sich befreien konnten. Nachdem sich die Autobots zu einer neuen Basis zurückzogen, wurde das Team für ihre Bemühungen im Sturz von Darkmount geehrt. Ultra Magnus ging mit Bulkhead und Wheeljack zur Jagd nach einem Predacon-Knochen. Nachdem er einige Vehicons getötet hatte, kam Miko aus Wheeljacks Brust heraus, die Wheeljack vergessen hatte, dass sie dort war. Ultra Magnus befragte Wheeljack darauf, was Miko hier zu suchen hatte, was dazu führte, dass Wheeljack eine Rückblende von Miko hatte, die unbedingt mitkommen wollte. Wheeljack überredete Ultra Magnus, als er ihm sagte, dass Miko sein Leben vor einem Insekticon namens Hardshell gerettet hatte. Ultra Magnus stimmte zu und sie gingen in die Höhle. Miko nahm einen Stein und fragte Ultra Magnus, ob das ein Knochen sei. Er sagte ihr, dass es nicht war und sie gingen weiter. Plötzlich erscheint der Predacon in der Höhle und verfolgt sie. Sie konnten sich für kurze Zeit von dem Predacon in Sicherheit bringen. Miko wollte helfen zu kämpfen und Ultra Magnus sagte ihr, dass sie helfen kann, indem sie sein Schiff erreicht, um Optimus Prime zu kontaktieren. Sie befolgte seinem Befehl und nannte ihn "Sir", das zeigt, dass Miko Ultra Magnus respektiert. Nach einem kurzen Kampf gegen den Predacon wurden die Wreckers unter einem Steinhaufen begraben. Sie konnten herausklettern und sie kehrten zu Magnus' Schiff zurück, wo Miko in den Apex Armor mit Starscream und gegen seine beiden Decepticon-Soldaten kämpfte. Die Wreckers waren beeindruckt von Miko, sogar Ultra Magnus sagte Wheeljack, dass er sich in ihn geirrt hatte, weil Miko tapfer war. Später entdeckten Ultra Magnus und Wheeljack Shockwaves Geheimlabor mit Predacon-Klonen. Sie zerstörten es mit Wheeljacks Bombe, die den Predacon, den sie zuvor gekämpft hatten, wütend machten. Ultra Magnus und Wheeljack kämpften mutig gegen Predaking in einem heftigen Kampf. Am Ende bekam Predaking die Oberhand und zermalmte Ultra Magnus' rechte Hand. Zum Glück hat Optimus Prime Ultra Magnus und Wheeljack vor dem Tod durch den Predacon gerettet. Als Ratchet daran arbeitete, Magnus' Hand zu reparieren, beobachtete Team Prime und die Menschen das Geschehen.

Miko war sehr besorgt wegen Ultra Magnus, was zeigt, dass sie sich um Magnus kümmert, wie sie es mit all ihren Freunden tut. Ultra Magnus ist wie eine erwachsene Figur und Freund von Miko.

Smokescreen Bearbeiten

Als Smokescreen den Menschen vorgestellt wurde, war Miko sehr begeistert, ihn kennenzulernen. Smokescreen fragte sich, ob sie die Lebensformen waren, die sie schützen sollten, und fragte, ob sie alle wie Miko wären. Ratchet sagte ihm, dass nur Miko so war. Als Smokescreen versuchte, Bulkhead zu ermutigen, dass er kampfbereit war, gab Miko Smokescreen einen Daumen nach oben.

Obwohl sie kaum miteinander interagieren, sind Smokescreen und Miko gute Freunde.

Ratchet Bearbeiten

Tf-prime-ep-002-047

Ratchet und Miko bei ihrer ersten Begegnung

Als Ratchet den Kindern mitteilte, dass die Erdbrücke auch für Menschen funktioniert, schlug Miko vor, sie sollten ihre Eltern in Tokio besuchen, und Ratchet sagte ihnen, dass er die drei dort jetzt schicken könnte, aber Miko geht zu Ratchet und sagte zu ihm:"Vorsicht, Blechmann." Obwohl Miko Ratchet als einen Kontrollfreak in Meister und Schüler ansieht, denkt Ratchet immer noch, dass Miko und die anderen die höchste Ehre auf ihrem Planeten erhalten sollten, als er bei ihren Schulprojekten geholfen hatte.

Obwohl Miko wegen ihres rücksichtslosen Verhaltens oft für Ratchet ständig Kopfschmerzen übrig hat, ist Ratchet um ihre Sicherheit und ihre Gefühle besorgt, zum Beispiel wenn sie Angst hatte, das Leben von Bulkhead in Bulkhead, das Superhirn und in Der Rachefeldzug. Miko kümmert sich auch um Ratchet und hängt bei einigen Gelegenheiten an der Basis ab.

Feinde Bearbeiten

Megatron Bearbeiten

Miko traf Megatron erst in der Folge Die Prophezeiung erfüllt sich, Teil 2. Sie bezeichnete Megatron als "King Con", als Megatron die Autobots mit Unicrons Manifestation über eine Kommunikationsverbindung unterstützte, die Ratchet an der Basis für die Menschen ermöglichte. Nachdem Raf herausgekommen war, um Megatron in der Basis zu konfrontieren, schwor Miko, Megatron bereuen zu lassen, wenn er einen ihrer Autobot-Freunde auf ihrer Mission betrügen würde, nachdem sie Unicron in Stasis zu versetzen. In Der Rachefeldzug war Megatron schockiert, als er erfuhr, dass Miko Hardshell getötet hatte.

Starscream Bearbeiten

Transformers.Prime.Beast.Hunters.S03 E06.Chain.of (15)

Miko traf Starscream in Unter der Erde. Starscream verspottete Bulkhead und war nahe daran Miko zu packen, bis Bulkhead es geschafft hatte, sie aus seinen Händen zu holen. Später war Miko in der Lage, den Apex Armor in Befehlskette zu übernehmen, wo sie Starscream und seine beiden Fahrzeug-Soldaten kämpferisch bekämpfte. Als Starscream daran erinnerte, dass er Cliffjumper getötet hatte, antwortete Miko, dass sie Hardshell ausgeschaltet, was letztendlich Starscream, durch das Eintreffen der Autobots, brachte, sich und seine Vehicon-Soldaten zurückzuziehen.

Knock Out Bearbeiten

Team Gliger Transformers Prime.S02.E25 RUS.ENG (5)

Miko traf Knock Out in Bulkhead, das Superhirn, wo sie versuchte, Bulkhead zu helfen und versuchte ihn vor Knock Out und seinem Partner Breakdown zu verstecken. Als Miko versehentlich die Informationen aus der Synthetische Energon-Formel aus Bulkhead geschickt hatte, versuchte Knock Out und Breakdown beinahe, sie anzugreifen, musste aber fliehen, als die Autobots eintrafen. In Regeneration und am Anfang von Die Entscheidung hielt Knock Out Miko in einem Container, als die Decepticons alle drei menschlichen Verbündeten der Autobots entführt hatten. Knock Out handelte mit Bulkhead in einem Austausch, dass Bulkhead Miko bekommt und Knock Out bekommt einen Omega-Schlüssel. Miko sagte einfach zu Knock Out: "Lass dich verschrotten!" In Stillstand bekam Miko schließlich ihre Rache an Knock Out, als sie ihn mit dem Apex Armor ins Gesicht schlug.

Soundwave Bearbeiten

Miko steht selten vor Soundwave. In Stillstand arbeiteten Miko und Jack mit Rafs Hilfe zusammen, um Soundwave in die Schattenzone zu bringen. Es funktionierte und Miko sagte Soundwave (obwohl sie ihn nicht sehen konnte), seine Zeit in dieser Dimension zu genießen.

Trivia Bearbeiten

  • Miko ist der Lieblingscharakter von Polygon Pictures. Sie fügen extravagante Handlungen ihrer einfachsten Bewegungen hinzu.
  • Miko hat die Ehre, der erste ehrenamtliche Wrecker zu sein, nachdem sie Hardshell mit den Waffensystemen der Jackhammer getötet hatte.
    • Bulkhead schien sich darüber auch nicht sicher zu sein, während Ultra Magnus es kaum glauben konnte.
  • Miko ist der erste Mensch, der jemals den Apex Armor benutzt hat, den es ihr erlaubte, gleichgroße Transformer zu bekämpfen, obwohl sie einen Vorteil als Starscream hatte und seine beiden Vehicons-Blaster sie in der unzerstörbaren Rüstung nicht beschädigen konnten.
  • Miko sollte in der 3. Staffel ihre Eltern in Tokio besuchen, aber leider wurde dieser Besuch für einige Zeit unterbrochen.
  • Mit dem Apex Armor ist Miko der einzige Feldoperator der Einheit: E im Falle eines Decepticon-Angriffs auf der Erde.
  • Miko hat eine Parodie auf Mikaela Banes, denn sie sind sich sehr ähnlich: Beide sind die weiblichen menschlichen Protagonisten, sie haben schwarze Haare, sie haben Hardcore-Wildfang und No-Nonsense-Haltung, sie haben einzigartige Interessen im Gegensatz zu den anderen Mädchen und Monster Truck Shows und Mikaela: Mechanik, Autos und Motorräder) und ihr Vorname ist etwas ähnlich, mit den ersten drei Buchstaben: MIK = MIKo und MIKaela.

GalerieBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.