Fandom


Metroplex  ist ein gigantischer  Autobot,  dessen Alternativmodus eine Stadt ist. Metroplex kümmert sich nicht um seine eigene Sicherheit und ist mehr als bereit, etwas zu opfern, wenn es bedeutet, den Sieg für seine Kameraden im Krieg zu sichern. Er hat eine enorme Macht, ist voller Raketen und hat keine Angst, Decepticon Anführer  mit seiner Faust zu vernichten (wie Megatron)  .

Geschichte Bearbeiten

Viele glauben das die Alten Primes ihn erschaffen haben, doch das kann keiner bestätigen.

Fall of Cybertron Bearbeiten

Metroplex hatte seit Tausenden von Jahren in Autobot City gelebt und wurde unbeabsichtigt Teil des Schlachtfelds, als Megatron die Arche attackierte. Nachdem Autobot-Anführer Optimus Prime einen oder zwei Schalter gezogen hatte, beobachtete er, wie sich das Innere von Metroplex ständig veränderte und veränderte um ihn unterzubringen. Nachdem er einen Turm benutzt hatte, um gegen die Decepticons zu kämpfen, wurde Optimus durch das sich verändernde Innere zu einem mysteriösen hellen Licht getrieben. Nach einer Cybertronischen Präsenz befehlend, befahl Optimus verzweifelt der Entität, den Autobots in ihrer Not zu helfen. Nach einem letzten Wechsel begann sich eine ganze Stadt in einen immensen, mächtigen Autobot-Metroplex zu verwandeln, der dem Ruf des Letzten Primus gefolgt war.

Die Anwesenheit von Metroplex auf dem Schlachtfeld erwies sich für die kämpfenden Autobots als unschätzbar wertvoll. Der Titan löschte leicht einen Großteil der Decepticon-Armee aus, einschließlich der tödlichsten Kriegsfahrzeuge die Marauders. Metroplex würde einen vernichtenden Luftangriff auf jedes Ziel, das Optimus zur Zerstörung vorgesehen hatte, starten, und der Koloss konnte Megatrons ebenso massive Geschütze auslöschen, die den Autobots eine harte Zeit bescherten. Aber gerade als er den letzten der Turm zerstören sollte, schoss dieser auf Metroplex in die Brust wodurch der Riese für kurze Zeit am Boden lag . Aus Angst vor dem Schlimmsten ging Optimus weiter, wurde aber von den Decepticons gefangen genommen und zu Megatron gebracht, der den hilflosen Autobot-Anführer verspottete und beschimpfte.

Doch der Bösewicht war zu sehr beschämt, und Metroplex offenbarte sein Überleben, indem er sich ominös aus dem Rücken von Megatrons Basis näherte. Nachdem Metroplex die Wände der Basis durchbrochen hatte, waren die Decepticons schnell vor der großen Bedrohung starr, aber Megatron befahl ihnen, sich aufzustellen. Metroplex hatte genug von diesen Tyrann, und schlug ihn mehrere Male mit seiner Faust ,womit er ihn sofort tötete.Geschockt zogen sich die Decepticons auf Befehl von Starscream zurück. Unglücklicherweise wurde der Energonvorrat verringert, und so mussten die Autobots von irgendwo Energon finden um ihre Arche zufüllen.

Tage später, nachdem die Autobots eine andere Energonquelle gefunden hatten , dank der Decepticons wollte Metroplex sein Energon der Arche spenden und sich somit opfern. Optimus protestierte, aber Metroplex hatte seine Wahl getroffen. Als er seinen Spark mit den Treibstofftanks der Arche verband, gab es genügend Energon, um das Schiff zu starten. Der heldenhafte Titan brach ein letztes Mal zusammen, war aber froh zu sehen, dass die Autobots Cybertron endlich verließen, und in seinen letzten Augenblicken waren Metroplex letzte Worte: "Bis alle eins sind."

Trivia Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.